letzte Anfrage heute

17.09.2021 09:34 Uhr

Anfragen gesamt

84.875

TREPPENLIFTE- Angebote mit
staatlicher Förderung erhalten!

Treppenlift-Angebote vergleichen

  • Start
  • Treppenlift Förderung

Mehrere Möglichkeiten zur Förderung Ihres Treppenlifts

Die Anschaffung eines Treppenlifts kann bei Kosten von bis zu 25.000 Euro eine enorme finanzielle Belastung darstellen. Verschiedene Träger bieten Förderprogramme für den barrierefreien Umbau von Wohnraum an. Hier finden Sie eine Übersicht der Möglichkeiten zur finanziellen Unterstützung Ihres Treppenlifts.




Das Wichtigste zur Treppenlift Förderung in Kürze

  • Die Pflegeversicherung gewährt bei Patienten mit Pflegegrad einen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro pro Antragsteller.
  • Leben bis zu vier Antragsteller zusammen, können sie ihre Förderansprüche kombinieren und so bis zu 16.000 Euro Zuschuss erhalten.
  • Die KfW-Bank gewährt Zuschüsse von bis zu 5.000 Euro pro Haushalt.
  • Zuschüsse können auch bei der Miete oder dem Kauf eines gebrauchten Treppenlifts beantragt werden.
  • Die Anschaffung eines Treppenlifts ist unter Umständen steuerlich absetzbar.
  • Förderungen und Zuschüsse sollten vor dem Kauf beantragt werden.
  • Unsere Experten beraten Sie gerne zu Treppenlift Fördermöglichkeiten. Fordern Sie hier kostenlose und unverbindliche Beratung an.

Pflegekostenzuschuss

Wurde Ihnen ein Pflegegrad der Stufen 1 bis 5 bescheinigt, sind Sie berechtigt, bei der Kranken- bzw. Pflegekasse einen Pflegekostenzuschuss von bis zu 4.000 Euro zu beantragen. Die Pflegekasse entscheidet dann über die Gewährung des Antrags. Bezuschusst werden „wohnumfeldverbessernde Maßnahmen“, die mit wesentlichen Eingriffen in die Bausubstanz verbunden sein können. Dazu zählt auch der Treppenlift-Einbau.

Interessant ist dabei, dass bis zu vier Anspruchsberechtigte, die zusammenwohnen, ihre Zuschüsse kombinieren können. So kann eine Gesamtfördersumme von bis zu 16.000 Euro erreicht werden. Nutzen Sie unsere Online-Beratung und erhalten Sie weitere Informationen zum Pflegekostenzuschuss.


Wie können Pflegegrade beantragt werden?

Seit 1995 gibt es in Deutschland die Pflicht zur Pflegeversicherung. Wer gesetzlich krankenversichert ist, ist automatisch bei der an die Krankenkasse angegliederten Pflegekasse versichert. Wer eine private Krankenversicherung abgeschlossen hat, muss sich auch privat pflegeversichern. Um Anspruch auf Leistungen der Pflegekasse zu haben, muss der Antragsteller in den letzten zehn Jahren mindestens zwei Jahre lang pflegeversichert gewesen sein. Außerdem muss die Pflegebedürftigkeit für mindestens sechs Monate bestehen.

Die Pflegekassen unterstützen die Anschaffung eines Treppenlifts als „wohnumfeldverbessernde Maßnahme“ mit einem finanziellen Zuschuss von bis zu 4.000 Euro pro Person. Voraussetzung dafür ist, dass die Person, für die der Lift angeschafft werden soll, in einen Pflegegrad eingestuft wurde.

Die Pflegekassen, die über die Einstufung in Pflegegrade entscheiden, sind den Krankenkassen angegliedert. Wer einen Antrag stellen möchte, kann sich daher direkt an die Kranken- bzw. Pflegekasse wenden oder einen Pflegestützpunkt kontaktieren. Wenn es der pflegebedürftigen Person nicht selbst möglich ist, sich um die Beantragung zu kümmern, können dies auch Familienmitglieder oder Freunde mit einer entsprechenden Vollmacht tun.

Nachdem der Antrag gestellt wurde, beauftragt die Pflegekasse den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) oder andere unabhängige Stellen mit der Begutachtung der Pflegebedürftigkeit. Dabei werden die Lebensbereiche Mobilität, geistige und kommunikative Fähigkeiten, Verhaltensweisen und psychische Problemlagen, Selbstversorgung, selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen sowie deren Bewältigung und Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte berücksichtigt.

Je nachdem wie stark die betreffende Person in diesen Bereichen eingeschränkt ist, kann sie in einen von insgesamt fünf Pflegegraden eingestuft werden, an denen sich die Pflegeleistungen orientieren. Personen mit Pflegegrad 1 wurde eine „geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten“ bescheinigt. Pflegegrad 5 bedeutet „schwerste Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten mit besonderen Anforderungen an die pflegerische Versorgung“.

Leistungen für „wohnumfeldverbessernde Maßnahmen“ können von Personen mit den Pflegegraden 1 bis 5 beantragt werden. Weitere Informationen liefert die Internetseite des Bundesministerium für Gesundheit.


KfW-Zuschuss

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert im Rahmen des Programms „Altersgerecht Umbauen – Investitionszuschuss (455-B)“ ebenfalls den Einbau von Treppenliften, Hebeliften und Plattformliften. Private Immobilienbesitzer und Mieter können für die Reduzierung von Barrieren im häuslichen Umfeld finanzielle Unterstützung beantragen. So ist ein Zuschuss von bis zu 5.000 Euro pro Wohneinheit möglich.

Da die Bundesmittel zur Förderung barrierereduzierender Maßnahmen für das Jahr 2021 bereits ausgeschöpft sind, können aktuell keine Förderanträge mehr gestellt werden. Ob dies 2022 wieder möglich sein wird, hängt davon ab, ob der Bundeshaushalt 2022 entsprechende Mittel vorsieht.


Expertentipp

Zuschüsse können übrigens auch beim Kauf eines gebrauchten Treppenlifts oder für gemietete Lifte beantragt werden.


Regionale Treppenlift Förderung

Darüber hinaus gibt es regionale Förderprogramme zur Unterstützung des altersgerechten Umbaus von Wohnraum. Sowohl Immobilieneigentümer als auch Mieter sind dazu berechtigt, bei der entsprechenden Stelle z.B. der Landesbank oder dem zuständigen Ministerium, einen Zuschuss für den Einbau eines Treppenlifts zu beantragen. Eine aktuelle Übersicht der Förderprogramme bietet die Förderdatenbank. Einige dieser Programme werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Die Investitionsbank Berlin (IBB) fördert mit dem Programm „IBB Wohnraum modernisieren“ und der „IBB WEG-Finanzierung“ Maßnahmen an selbstgenutztem Wohneigentum und am Eigentum von Wohnungseigentümergemeinschaften mit einem zinsverbilligten Darlehen. Gefördert wird unter anderem die Reduktion von Barrieren durch Nachrüstung von Aufzügen oder Treppenliften.

Die Bremer Aufbau-Bank bietet eine Durchleitung des KfW-Förderdarlehens (159) Altersgerecht umbauen an und unterstützt damit auch die Anschaffung von Treppenliften. Der Kredit kann für Privatpersonen bis zu 100% der förderfähigen Kosten und einmalig bis zu 50.000 Euro betragen.

Das Saarländische Ministerium für Inneres, Bauen und Sport bietet bei Bau oder Erwerb von Wohneigentum zur Selbstnutzung unter bestimmten Voraussetzungen ein Darlehen mit Tilgungszuschuss an. Sind Baumaßnahmen nötig, um den Wohnraum an die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung anzupassen, kann sich das Darlehen um bis zu 15.000 Euro erhöhen.

Ein ähnliches Angebot bietet die NRW.Bank. Für Kauf oder Bau von Immobilien zur Selbstnutzung als Wohnraum werden unter bestimmten Bedingungen Darlehen vergeben, für die zusätzlich ein Tilgungsnachlass beantragt werden kann. Soll ein Wohnobjekt barrierefrei errichtet werden, kann das Darlehen um 10.000 Euro erweitert werden.

Über die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) können Zuschüsse zum erstmaligen barrierefreien Umbau von selbst genutztem Wohnraum sowie von Mietwohnungen genehmigt werden. Die Zuschüsse für verschiedene Einzelmaßnahmen, wie die Anschaffung eines Treppenlifts, können zwischen 3.000 und 15.000 Euro pro Wohnung betragen.

Das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern gewährt unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss zu Nachrüstung von Treppenliften in Wohngebäuden. Die Höhe des Zuschusses kann bis zu 30% der zuwendungsfähigen Ausgaben betragen. Diese Ausgaben dürfen pro Lift maximal 198.000 Euro bzw. 33.000 Euro je Haltepunkt im Gebäude betragen.


Treppenlifte steuerlich absetzen

In bestimmten Fällen ist der Einbau eines Treppenlifts auch steuerlich absetzbar. Die Kosten können dann bei der Einkommenssteuererklärung als außergewöhnliche Belastung angegeben werden. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, erklärt Ihnen ein Steuerberater.


Weitere Fördermöglichkeiten

Ist Ihr Bedarf an einem Treppenlift auf einen Arbeitsunfall oder eine Berufskrankheit zurückzuführen, übernimmt die Berufsgenossenschaft die Kosten für den Treppenlift.

Beteiligt sich die Pflegeversicherung nicht an der Finanzierung und besteht auch kein Anspruch gegenüber der Rentenversicherung, weil 15 Jahre oder länger nicht in die Rentenversicherung einbezahlt wurde, kann bei der Agentur für Arbeit eine Treppenlift-Förderung beantragt werden. Der Treppenlift-Kauf muss dazu beitragen, dass ein Arbeitsplatz erhalten oder aufgenommen werden kann. Ob dies der Fall ist, wird von er Agentur für Arbeit geprüft.

Sollten alle anderen Förderanträge abgelehnt worden sein, stellt das Sozialamt die letzte Möglichkeit dar, einen Zuschuss zum Treppenlift-Kauf zu beantragen.

Nutzen Sie unser Online-Portal und profitieren Sie von professioneller Beratung zu allen Fragen rund um Zuschüsse zu Ihrem Treppenlift.


Jetzt Online-Beratung starten

Nutzen Sie unsere Online-Beratung und informieren Sie sich über Treppenlift-Fördermöglichkeiten.


Vorteile und Ablauf des Treppenlift-Angebotsvergleich.de

Sie können den Service von Treppenlift-Angebotsvergleich.de kostenlos und unverbindlich nutzen, um einfach Vergleichsangebote zu erhalten. Über unsere Treppenlift Online Beratung können Sie in nur 2 bis 3 Minuten die wesentlichen Informationen zu ihren Angebotswünschen eingeben. Anhand dieser Informationen werden wir geprüfte und erfahrene Treppenliftexperten aus unserem Partnernetzwerk in ihrer Region ausfindig machen und informieren.


Formular durchklicken
und absenden

Zunächst beschreiben Sie Ihr Anliegen und fordern über uns Vergleichsangebote an.

Bis zu drei passende
Angebote erhalten

Sie erhalten kostenlos alle gewünschten Informationen und unverbindliche Angebote.

Angebote vergleichen
und auswählen

Durch den Vergleich verschiedener Anbieter sparen Sie einfach Zeit und Geld.



Der Ablauf des Treppenlift-Angebotsvergleichs

Bis zu drei in Konkurrenz stehende Treppenlift-Unternehmen bekommen von uns Ihre Treppenlift-Anfrage zugesendet. Daraufhin setzen sich diese Betriebe umgehend mit Ihnen in Verbindung. Unser Ziel ist es, Ihnen durch den Treppenlift-Angebotsvergleich möglichst schnell sowie ihren Bedürfnissen entsprechend weiterhelfen zu können. Zur gezielten Anfragenbearbeitung werden daher telefonisch weitere Details zum geplanten Treppenlift-Projekt durch uns und die Treppenlift-Betriebe vor Ort mit Ihnen abgesprochen. Wir können Ihre Anfrage also nur berücksichtigen, wenn Sie eine Telefonnummer angeben, unter der Sie erreichbar sind. Die Angebotserstellung erfordert in der Regel auch einen Beratungstermin am Standort des geplanten Treppenlifts. Dies können Sie aber vorab mit den jeweiligen Anbietern absprechen.

Ihre Vorteile durch unseren Treppenlift-Angebotsvergleich

Sie erfahren alles Wissenswerte über die aktuellen Treppenlift Preise auf dem Markt. Ferner bekommen Sie Informationen, welche Garantien die Treppenlift-Hersteller für ihre Systeme anbieten. Nachdem alle Informationen vorhanden sind, erstellen Ihnen die Anbieter individuelle Treppenlift Angebote. Durch unseren kostenlosen Treppenlift-Angebotsvergleich können Sie viel Zeit und Geld sparen. Unsere Serviceleistung ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Finanziert werden wir durch die Firmen, welche von uns über die bei uns eingegangenen Treppenliftanfragen informiert werden. Hierbei handelt es sich nicht um Provisionen, sondern um feste Gebühren als eine Art Werbekostenerstattung. Die Firmen können sich ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, während wir sehr effizient und synergetisch Marketing- und Vertriebsunterstützungsleistungen erbringen. Durch diese Synergieeffekte ist der Angebotsvergleich unterm Strich auch weitgehend kostenneutral. Unsere Firma ist zu 100% inhabergeführt und es gibt keinerlei organisatorische Verflechtungen zu irgendwelchen Anbietern. In der Entscheidung, mit wem wir zusammenarbeiten und welche Firmen Anfragen zur Bearbeitung und Angebotserstellung erhalten, sind wir dementsprechend frei und neutral. Die Teilnahme an unserem Partnernetzwerk steht jeder Firma offen, die unsere Qualitätskriterien erfüllt.

Wir prüfen die Qualität der Anbieter in unserem Netzwerk

Hohe Qualität und Verlässlichkeit sind die Basis, auf der Sie Ihr Projekt mit Fachanbietern aus unserem Netzwerk realisieren. Zur Sicherung hoher Qualitätsstandards wenden wir diverse Prüfmechanismen an.

  • Unsere Produktexperten machen sich ein Bild von der Fachkompetenz und Servicequalität der Anbieter.
  • Partnerfirmen sichern uns vertraglich zu, dass sie für die auszuführenden Tätigkeiten qualifiziert sowie rechtlich geeignet sind und dass sie in ihren Branchen geltende Qualitätsstandards beachten.
  • Die Ermittlung von Informationen bezüglich Reputation und Bonität sind Teil unserer Prüfroutinen.
  • Die Einhaltung der Qualitätskriterien beurteilen wir mittels regelmäßiger Testgespräche.

Echtes Kundenfeedback ermöglicht Rundum-Qualitätssicherung

Jeder Kunde ist eingeladen, Feedback zu seinen Erfahrungen mit unseren empfohlenen Fachfirmen zu geben. Die Kundenbewertungen fließen in die Beurteilung der Anbieterqualität mit ein und machen unseren Service für Sie noch transparenter. Sowohl schriftlich als auch telefonisch erhalten wir Feedback zu

  • Fachanbietern aus unserem Netzwerk
  • Zufriedenheit der Kunden
  • Empfehlungswahrscheinlichkeit

Aus den Feedbacks unserer Angebotsvergleiche der letzten 12 Monate leiten wir einen durchschnittlichen Kundenzufriedenheitswert ab von aktuell 95,6%.

Total Quality: All diese Vorteile und Qualitätssicherungsmaßnahmen fassen wir als unseren Total Quality Ansatz zusammen.


Noch zu beachten beim Treppenlift-Angebotsvergleich

Sie können durch den Treppenlift-Angebotsvergleich ganz einfach ohne großen Suchaufwand bewährte Treppenlift-Anbieter finden und Treppenliftangebote vergleichen. Durch den Treppenlift-Angebotsvergleich mit in Konkurrenz stehenden Anbietern können Sie sich für das beste Paket aus Treppenlift Anschaffungskosten und Leistung von Produkten, Service und Garantie entscheiden.


Das könnte Sie auch interessieren

Mehr über Treppenlift Kosten erfahren

Treppenlift Kosten

Treppenlifte gibt es nicht von der Stange, jeder Lift wird individuell angepasst. Um die Kosten für Ihren Treppenlift einschätzen zu können und gering zu halten, müssen mehrere Kriterien beachtet werden. Welche das sind, erfahren Sie hier.

Mehr über Treppenlift Typen erfahren

Treppenlift Typen

Sitzlift, Stehlift oder Plattformlift - Abhängig vom Grad der Mobilitätseinschränkung und der baulichen Voraussetzungen kommen unterschiedliche Typen von Treppenliften infrage.

Mehr über Treppenlifte zur Miete erfahren

Treppenlift mieten

Viele Treppenlift-Händler bieten auch Treppenlifte zur Miete an. Dies kann vor allem bei zeitlich begrenzten Mobilitätseinschränkungen interessant sein.